Rundreise in Thailand

Na eben eine Runde rum

Paradise Lost

Samstag, 20.11.2010

Die AquilaFiese MoräneFischschwarmImmer was los hier unten

Heute müssen wir unser tropisches Paradies verlassen und langsam aber sicher wieder Kurs auf unseren Heimathafen in Phuket nehmen. Ein entspanntes Frühstück auf Deck, ein letzter Schnorchelgang und wir stechen in See. An Deck geht es beschaulich zu, wir spannen das Sonnensegel und dösen bei leichtem Seegang vor uns hin. In Gedanken hat jeder von uns schon sein Sparschwein geschlachtet und ein Segelboot gekauft. Wenn auch das Geld nur für die Badewannenausgabe reicht, wird Marcus konsequent auf nützlichen Seemannsgarn hin gelöchert. Zum Mittag legen wir wieder in Koh Ha an, was soviel heißt wie die Fünf Inseln und beobachten das Geschehen auf einem der Schnellboote, das seine Taucher aus dem Wasser fischt. Als ehemaliger Tauchlehrer kommentiert Marcus das Treiben und wir lästern alle gründlich über diese Massentouristen ab. Da haben wir es gemütlicher und weiter geht's in Richtung Kho Phi Phi. Als wir die Inselgruppe erreichen werden die Seekajaks zu Wasser gelassen. Die Steilküste bietet wieder herrliche Anblicke und versteckte Buchten. Während ein Teil der Mannschaft in den Sonnenuntergang paddelt, füllt der Rest die Vorratskammern beim Landgang auf Phi Phi Don. Da soviel Erholung ziemlich müde macht und unser Mann im Ring keine Titelverteidigung anstrebt, verzichten wir heute auf den Partyteil.

In den SonnenuntergangMorgengrauenRomantik purEinsame Buhten

Navigation

Dieses Blog berichtet aus Thailand (Urlaub).

Neueste Blogeinträge
Autor kontaktieren

Übersichtskarte