Rundreise in Thailand

Na eben eine Runde rum

Inselhopping

Donnerstag, 18.11.2010

koh Rok NokKoh HaEinsame BuchtAbendspaziergang

Wir verlassen den Hafen von Phi Phi Don und hissen die Segel. Auf unserem Weg zur Bucht von  Koh Rok Nok machen wir noch einen Halt bei der Inselgruppe Koh Ha. Wieder einmal erwarten uns schroffe Kalksteinfelsen und bunte Riffe. Durch die harte Brandung hindurch kann man mit dem Seekajak in Höhlen hineinfahren, die tief in den Berg reichen. Es wird gepaddelt, geschnorchelt und gegessen was zuvor selbst gefangen wurde. Mit 15 Fischen an einem Tag knacken wir den Bootsrekord. Bei rauer See und launischem Wetter machen wir uns auf die letzte Etappe des Tages. Die Bedingungen könnten kaum besser sein. Es ist angenehm warm, bedeckt und windig. So können wir segeln, verbrennen uns nicht den Pelz und schwitzen nicht in der Nacht. Unser Skipper Marcus und seine Crew lassen es an Nichts fehlen und seine "Aquila" wird für uns schnell heimisch. Der Bordkoch, von uns Leo Leo getauft (schnell schnell), füttert uns den ganzen Tag und hält die Hostess Ling Ling (kleines Äffchen) auf Trap. Vor Anker lassen wir den Tag wieder einmal bei chilligen Klängen aus der Bordanlage ausklingen.

Höhlen im KalkfelsenSchnorchelnVoe AnkerDeckansichtEinsames Paradies

Navigation

Dieses Blog berichtet aus Thailand (Urlaub).

Neueste Blogeinträge
Autor kontaktieren

Übersichtskarte