Rundreise in Thailand

Na eben eine Runde rum

Auf große Fahrt

Dienstag, 16.11.2010

SonnenuntergangRoutenplanungIn den SonnenuntergangVor AnkerAnbaden

Wir verlassen Chiang Mai. Nicht ganz ohne Wehmut, denn schön war´s auf jeden Fall, aber auch mit Erleichterung, denn der Verkehr (der auf der Straße) hat uns auf Dauer ganz schön Mürbe gemacht. Der Flug ist wie immer unkompliziert, denn die Sicherheitskontrollen auf thailändischen Flughäfen dienen mehr dem Sicherheitsgefühl der Touristen als der Sicherheit des Flugverkehrs. In Phuket wartet bereits der Transfer auf uns. Noch ein Paar Liter Rum im Duty Free und weiter geht´s. Wir können es kaum erwarten aufs Boot zu kommen, denn all die Unternehmungen sowie die Geschwindigkeit asiatischer Großstädte haben ihre Spuren hinterlassen. Der Trimaran wartet bereits auf uns, kaum das wir an Bord sind geht´s auch schon los. Die Crew ist witzig, der Chef Marcus, ein Schweizer, passt zu unser Truppe wie Arsch auf  Eimer. Nach einer Stunde Fahrt ankern wir in einer kleinen Bucht und lassen den Tag bei chilliger Housemusik und leckerem Essen aus der Bordküche ausklingen. Kein Verkehr, kein Lärm, nur das Rauschen des Meeres, der klare Sternenhimmel, 7 jähriger Rum und wir atmen durch. 

Navigation

Dieses Blog berichtet aus Thailand (Urlaub).

Neueste Blogeinträge
Autor kontaktieren

Übersichtskarte